Mischwoche (21.08.-25.08.2017)

Diese Woche: Kellerbier

Das Kellerbier braucht sich keineswegs verstecken. Beim Kellerbier, das in vielen Regionen Deutschlands nicht ganz richtigerweise auch als Zwickelbier bekannt ist, handelt es sich um ein ungefiltertes Bier. Der leidenschaftliche Bierkenner spricht hier von „naturtrübem“ Bier. Es ist eine ideale Abwechslung zum gewohnten Standardbier und unter vielen Bierliebhabern ein echter Geheimtipp.

Gemein hat jenes besondere Bier mit dem Zwickelbier, dass es ebenfalls ungespundet ist. Das bedeutet, dass bei der Herstellung die Bierfässer mit einem Holzzapfen, der auch Spund genannt wird, verschlossen wird. Dadurch wird verhindert, dass während der Gärung die bei diesem Prozess entstehende Kohlensäure entweichen kann. Was den Geschmack angeht, ist das Kellerbier jedoch etwas hopfenaromatischer als sein Pendant. Dies liegt an der stärkeren Hopfung, die beim Kellerbier zum Tragen kommt.

Schon gewusst?


Den ungewöhnlichen Namen hat das Bier durch die Lagerweise des Bieres im Mittelalter. Da es damals natürlich keine Kühlschränke gab, wählte man den kühlen Keller als passenden Lagerort für das Getränk. Während das Zwickelbier möglichst zeitnah nach der Endvergärung konsumiert wurde, blieb das Kellerbier teilweise mehrere Monate im kühlen und dunklen Kellerraum.

Durch diese lange Lagerung bekam es den so charakteristischen Geschmack.

Mönchshof Kellerbier

Kulmbacher Brauerei, Kulmbach

5.4% vol.

Die Jahrhunderte alte Brautradition und die Liebe zum ursprünglichen Bierbrau ist die Grundlage Mönchshofs. Das naturtrübe Mönchshof Kellerbier besticht mit der bekannten bernsteinartigen Farbe und ist bei Bierliebhabern für seinen ausgewogen milden Geschmack bekannt. Vor allem Feunde unfiltrierter Zwickelbiere soll es ein echter Genuss sein.

Zirndorfer Kellerbier

Tucher Bräu, Fürth

5,0% vol.

Beste Rohstoffe verspricht die Brauerei, die sich in Fürth für das Zirndorfer Kellerbier verantwortlich zeigt. Das als leicht hefig und vollmundig beschriebe Bier kommt in der altbekannten 0,5-Liter-Flasche daher.

Unverfälschtes und ursprünglich-ländlicher Biergenuss wird mit dem Zirndorfer Kellerbier versprochen.

Keiler Kellerbier

Keiler Bier, Lohr am Main

5,4% vol.

Uralte Brautradition macht das Keiler Kellerbier so besonders. Die naturtrübe Bierspezialität wird mit Rohstoffen bester Qualität gebraut. Die bekannte Bernsteinfärbung gehört natürlich genauso wie der „unfiltrierte Biergenuss“ zur Selbstverständlichkeit.

Tipp: Die Flasche vor dem Einschenken leicht schwenken für einen besseren Biergenuss.

Leikeim Kellerbier

Familien-Brauhaus Leikeim, Altenkunstadt

4,9% vol.

„Dieses Bier haben schon unsere Väter so gebraut!“ – Mit diesen Worten bewirbt der Hersteller die eigenständige, fränkische Variante des Kellerbieres, das nach alter Tradition gebraut wird. Besonders verwöhnten Bierkenner soll das untergärige, naturtrübe Vollbier ein echter Genuss sein. Der recht süffige Geschmack ist ebenso wie seine milde, herbe Art charakteristisch.

Hasen-Bräu Kellerbier

Hasen-Bräu Brauereibetriebsgesellschaft, Augsburg

5,4% vol.

Die besten Rohstoffe und große handwerkliche Sorgfalt verspricht die Brauerei hinter dem Hasen-Bräuer Kellerbier. Das in Augsburg abgefüllte Bier wird leicht hefig und vollmundig im Geschmack beschrieben. Bierkenner kennen es als naturtrüb und unverfälscht süffig.

Störtebeker Kellerbier

Stralsunder Brauerei, Stralsund

4.8% vol.

Das Störtebeker Kellerbier ist ganz schön bekannt: Beim World Beer Cup 2010 wurde es zum besten Kellerbier der Welt ernannt. Die Brauererei hinter dem Sieger beschreibt das „1402“ als ein schlankes, gradliniges Kellerbier mit eleganter Hopfung und feiner Kohlensäure. Mit seiner naturbelassenen Art verspricht es ein erfrischendes Geschmackserlebnis.

Aktien Zwickl Kellerbier

Bayreuther Bierbrauerei

5,3% vol.

Bei diesem Kellerbier handelt es sich um eine naturbelassene, hefetrübe und unfiltrierte Bierspezialität. Die traditionelle Bügelflasche macht den Genuss zu einem echten Erlebnis. Typisch bayrisch empfiehlt die Brauerei dieses Kellerbier bei Wursplatten, Bergkäse und Braten.

Tucher Aecht Nürnberger Kellerbier

Tucher Bräu

5.3% vol.

Das Kellerbier aus Nürnberg gehört zu den Meisterbieren der Brauerei. Aus der Tradition heraus wird dieses Bier in aller Seelenruhe gelagert und naturtrüb abgefüllt. Die Stadt Nürnberg hat eine lange Tradition im Bereich der Bierbrauereien und das werden Sie auch schmecken.

Mischwoche bei Trink & Spare

Eine Mischbox. Viele Sorten. Ein Probierpreis. In regelmäßigen Abständen lassen wir mit unserer Mischwoche die Herzen der Bierliebhaber höher schlagen. Statt langweiligem Standardbier finden sich in unserer Auswahl ganz besondere Biere. Zum Ausprobieren und für eine Geschmacksprobe reicht eine Flasche, deshalb gibt es die verschiedenen Biere bei uns nicht als Sechserpack, sondern auch einzeln. So kann jeder nach seinem persönlichen Geschmack die Biere zusammenstellen. Einfach in eine unserer Filialen gehen, aussuchen und mitnehmen. Damit ist der nächste Abend mit Freunden und einigen neuen Bierentdeckungen gesichert.

Wer an einem der Biere Geschmack gefunden hat, kann es natürlich auch in größeren Mengen in einer unserer Märkte erwerben. Gerne stehen wir mit Rat und Tat bei der Beratung und beim Einkauf zur Seite.