Ostern Glaseierbecher

Basteltipp: Eierbecher aus leeren Weinflaschen

Supersüße selbstgemachte Eierbecher aus leeren Weinflaschen

Das wird gebraucht:

  • Weinflasche mit konkavem Boden
  • dicker Faden aus Baumwolle
  • Feuerzeugbenzin oder Spiritus
  • Becken oder Eimer mit kaltem Wasser
  • Feuerzeug oder Streichhölzer
  • Dremel oder Schleifpapier
  • Glass- oder Porzellanfarbe
  • Pinsel

So wird’s gemacht:

  • den Faden fest um die Stelle wickeln, an der die Flasche brechen soll, und zuknoten (dünne Fäden mehrmals ums die Bruchstelle legen)
  • den Faden nach oben von der Flasche abziehen und in Brennflüssigkeit tränken
  • den nassen Faden wieder über die Flasche ziehen und anzünden, dabei die Flasche drehen, so dass sie gleichmäßig erhitzt wird
  • sobald der Faden ausgebrannt ist, die Flasche in kaltes Wasser tauchen; sie sollte sauber an der Stelle mit dem Faden brechen
  • die scharfen Kanten mit einem Dremel oder mit Schleifpapier begradigen
  • zum Schluss Deko- Verzierungen nach Geschmack auf die Flasche malen und die Farbe gut trocknen lassen; ggf. – je nach verwendeter Farbe – im Backofen brennen

Warnhinweis: Glas zu schneiden ist nicht einfach. Bitte seien Sie extrem vorsichtig!